Der beste Mix aus Steel und Leistung!

Biogasanlagen

Vom Konzept bis zur Inbetriebnahme
Technische und betriebliche Anlagenoptimierung von Bestandsanlagen
Rundumbetreuung mit dem OZ24 Support 24/7

 

Bestehende Biogasanlagen müssen sich stetig der Wirtschaftlichkeit stellen und ihr Potenzial optimieren. Das Repowering bezeichnet das Ersetzen einer Bestandsanlagen durch Erweiterung mit dem Ziel, die Leistung oder den Wirkungsgrad der Anlage zu optimieren. Aus planerischen und wirtschaftlichen Gründen macht es durchaus Sinn, alte Bereiche einer Bestandsanlage sowie die Infrastruktur weiter zu verwenden. Der Vorteil des Repowering gegenüber einer neuen Anlage liegt dabei auch in der bereits vorhandenen Genehmigung und der höheren Akzeptanz seitens der Anwohner.

Mit dem Modulprogramm BEST-PLUS (BioEffizenzSteigerungsTest) von OZ24 optimieren Sie Ihre Biogasanlage in transparenten Schritten. Wir ermitteln und prüfen alle relevanten Faktoren zur Betriebsoptimierung von Biogasanlagen und definieren das Leistungsangebot von der Lieferung, über die Montage bis hin zur dauerhaften Betreuung mittels SUPPORT 24/7.

 

75 KW GÜLLEANLAGE – AB 352.000 € !

 

Das Angebot umfasst:

Fermenter – (Betonbau inklusive Nebengewerke, Rührwerk, Rohrleitungsanschlüsse, Tragluftdach), Einbringtechnik – (Feststoffdosierer, Schnecke), BHKW (im Container, Gasmotor 75 KW, Generator), Rohrleitungsbau – (Gas- und Substratleitung, Kondesatschacht), Elektrotechnik  – Verkabelung, Steuerung),  Projektierung – (Genehmigung, Baubegleitung).

 

Vorteile:

  • Die Komponenten werden zu Herstellerpreisen angeboten,
  • Freie Wahl der Anbieter von Anlagenkomponenten am Markt,
  • Projektbezogene Dimensionierung und Auswahl der Anlagenkomponenten in Abhängigkeit der betrieblichen Infrastruktur und der zur Verfügung stehenden Einsatzstoffe,
  • Kostenreduzierung durch Eigenleistung (Bauherrnmodell),
  • Umfassende Beratung und Betreuung bei der konkreten Komponentenbestimmung/-auswahl sowie dem Anlagenbau.

 

Zur Situation:

Bereits seit mehreren Jahren wird das Für und Wider wie auch die Rentabilität von 75 KW Gülleanlagen oftmals konträr bewertet. Die zu beachtenden anlagenspezifischen Details sind vielfältig und sorgen bei potentiellen Interessenten eher für Verwirrung. Klar hingegen ist: Eine Anlage „von der Stange“ gibt es nicht! Die jeweilige betriebliche Infrastruktur sowie die zur Verfügung stehenden betrieblichen Einsatzstoffe bestimmen den konkreten Bedarf und somit auch die Kosten. Dabei gilt immer: es gibt Alternativen, die zur Senkung des Investitionsvolumens führen! Daher steht am Beginn das Gespräch und die projektbezogene Dimensionierung.

Nutzen Sie unser Fachwissen! Unsere Ingenieure beraten und betreuen Interessenten stets marktunabhängig und objektiv!

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Bastian Gessing (FH) – Biogas, Regenerative Energien  – Tel.: 0176 – 707 286 91

 

 

B E S T – P L U S (Bio-Effizenz-Steigerungs-Test)

 

B E S T – 1      Anlagenbewertung 

  • Anlagenbegehung
  • Auswertung vorhandener Betriebsdaten
  • Präsentation Anlagenzustand, Schwachstellenreport, Optimierungspotentiale
  • Vorstellung bevorzugter Verfahrensschritte (Zieldefinition, Zeitrahmen)

Das Testmodul Best-1 umfasst die Besichtigung Ihrer Anlage im laufenden Betrieb. Hierbei werden sämtliche Material- und Energieflüsse in Ihrer Anlage aufgenommen. Um den Belastungsgrad Ihrer Anlage bestimmen zu können, erfolgt ein Abgleich der erfassten Materialflüsse (Einsatzstoffe – Gärreste) und Energieflüsse (Eigenstrom – Gas-/Stromerzeugung) mit den zur Verfügung stehenden Volumen (z.B. Fermenter), sowie der vorhandenen Leistungsfähigkeit und Dimension von Pumpen, Rührwerken, Fütterungen, Gaskühlung, Rohrleitung, usw..

Des Weiteren erfolgt die Prüfung des genehmigungsrechtlichen Status Ihrer Anlage. Hierbei wird erörtert, ob die Anlage dem genehmigten Umfang entspricht und ob die entsprechenden gutachterlichen Abnahmen turnusgemäß erfolgt sind.

 

B E S T – 2      Detaillierte, anlagenspezifische Analyse

  • Anlagenauslastung, erreichte Energieeffizienz
  • Prozessbiologie (biologische Beratung)
  • Prozessbezogenes Stromstoffmanagement
  • Effizienz technischer Komponenten; s.g. Repowering
  • Leckage-Ortung („Gaskamera“)
  • Arbeitsabläufe
  • Anlagensicherheit
  • Kosten-/Nutzenanalyse
  • Ermittlung Investitionsbedarf
  • Abstimmung mit genehmigungsrechtlichen und technischen Anforderungen

Anhand der in BEST-1 dokumentierten Ergebnisse wird der darauf aufbauende Leistungsumfang mit Ihnen festgelegt. Um eine aus biologischer Sicht kritische Fahrweise besser bewerten und erforderliche Maßnahmen definieren zu können, wird eine Laboruntersuchung ihrer Fermentationsstufe durchgeführt.

Mechanische Überbelastungen können in den meisten Fällen durch den Einsatz von Zerkleinerungs- und Homogenisierungssysteme abgestellt werden. Gärrestlager-Defizite können durch Lager-Neubau, Gärrest-Trocknungseinheiten und/oder eine Verringerung von Fremdwasserzufluss (z.B. von verschmutzten Fahrwegen) behoben werden (Stoffstrommanagement).

Energieverluste in Form von Gasschlupf oder erhöhten Eigenstrombedarf werden durch den Einsatz effizienter Technik, bzw. Austausch von Komponenten (Gasspeicherfolien) verringert.

 

B E S T – 3.1   Maßnahmenrealisierung / Planungsphase

  • Entwurfsplanung / Auslegung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung

Nach Festlegung der erforderlichen Maßnahmen treten wir mit Ihnen die Planungsphase ein.

In den meisten Fällen ist bei Umbaumaßnahmen an einer Anlage, die Genehmigungsfähigkeit in Form eines Bauantrages und/oder einer Anzeige gem. §15 BImSchG, bzw. eines Änderungsantrages gem. §16 BImSchG nachzuweisen und die entsprechende Genehmigung einzuholen.

Hierzu erstellen wir den Entwurfsplan (was soll wie gemacht werden?), die Auslegung (wie muss dimensioniert werden?), Genehmigungsplanung und Ausführungsplanung (wie soll die Umsetzung erfolgen?).

 

B E S T – 3.2   Maßnahmenrealisierung / Umsetzungsphase

  • Montageleistungen
  • Instandsetzungsarbeiten
  • Baubetreuung
  • Bauleitung/Fachbauleitung nach BauO
  • Rührwerke
  • Fütterungssysteme
  • Biogasaufbereitung
  • Allgemeiner Rohrleitungsbau Edelstahl/Kunststoff PE-HD
  • Installation von bauseits bereitgestellten Komponenten
  • Leistungserbringung bis zur erforderlichen und erfolgreichen gutachterlichen Abnahme

In dieser Phase bieten wir unser gesamtes Leistungsspektrum als Generalunternehmer für die Werkleistungen inkl. administrativer Bauleitung im Sinne der jeweiligen länderspezifischen Bauordnung an. Hierbei geben wir Ihnen auch die Möglichkeit, Teilleistungen am Markt anzufragen und zu beauftragen.

Auch in diesem Fall können Sie auf unsere Unterstützung in der Phase der Ausschreibung, Angebotsbewertung und Abwicklung zählen, indem wir für Sie Ihre bauseitigen Leistungen koordinieren und weiterhin als Bauleitung auf der Baustelle in Ihrem Auftrag fungieren.

Sämtliche durch uns erbrachte Leistungen werden, soweit erforderlich, abschließend im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung sowie der VAwS abgenommen, und mängelfrei übergeben.

 

B E S T – 4      Betreuung während der Betriebsphase

  • Dokumentationserstellung / -anpassung (Ex-Schutz, BetriebSich V, GefahrstoffVO)
  • Koordination, Vorbereitung von Abnahmen nach BetriebssicherheitsVO, VawS, §29a BlmSchG
  • Wiederkehrende Prüfungen nach BGAV A3 (Elektrotechnische Anlagen)
  • Austausch von Verbrauchsstoffen (Aktivkohle)
  • Wartung von Maschinenteilen (außer BHKW)
  • Support 24/7

Sie betreiben Ihre Biogasanlage! Wir kümmern uns um die permanenten Baustellen!

Jede Biogasanlage ist wiederkehrend durch Sachverständige der jeweiligen Fachrichtungen zu überprüfen und abzunehmen.

Grundlage jeder Abnahme ist eine aktuelle Dokumentation, besonders in Hinsicht auf Ex-Schutz, BetriebSichV, GefahrstoffVO, StörfallVO sowie VAwS.

Wir erstellen, bzw. überprüfen Ihre Dokumente und bringen diese auf den aktuellen Stand.

Als Mitglied in unserem „Betreuungspool“ archivieren und koordinieren wir für Sie die erforderlichen, wiederkehrenden Abnahmen, so dass Sie sich auf Ihr Hauptgeschäft konzentrieren können.

Vor jeder Sachverständigenabnahme erfolgt eine Begehung Ihrer Anlage durch uns, so dass augenscheinliche Mängel durch Verschleiß oder Änderung von technischen Regelwerken behoben werden können.

Im Zuge dieser Überprüfung oder jederzeit bei Bedarf führen wir jegliche Art von Austausch- und Reparaturleistungen an Ihrer Anlage durch.

bio01Gasleitungen01-1000AGB Biogasanlagen

bio02